Firmengeschichte

1982 übernahm Frau Mag. Christine Porzer das von Herrn Brodil nach dem ersten Weltkrieg gegründete Übersetzungsbüro. Stufenweise baute die neue Inhaberin die Bereiche Drucksachen, Lichtpausen und Copy-Shop ab und führte strenge Qualitätskriterien für den Bereich Übersetzungen ein.

Immer mit dem Qualitätsziel vor Augen, wurde das Übersetzerteam erweitert. Heute umfaßt das Team Übersetzer für fast alle Sprachen, einschließlich Muttersprachler und Gerichtsdolmetscher in allen bei österreichischen Gerichten zugelassenen Sprachen.

 

[Homepage Deutsch]